Potentiale eines deutschen TV-Rechtehändlers im Auslandsgeschäft

Potentiale eines deutschen TV-Rechtehändlers im Auslandsgeschäft

4.11 - 1251 ratings - Source



Inhaltsangabe:Zusammenfassung: International sehen sich Fernsehprogrammanbieter mit steigenden Kosten und einem zunehmenden Konkurrenzdruck konfrontiert. Das wachsende Angebot an KanAclen, unter anderem durch die Digitalisierung, und die damit verbundende Fragmentierung der einzelnen FernsehmAcrkte hinsichtlich Zuschauerquoten und Einnahmen bestimmt lAcnderA¼bergreifend das Marktbild. Die MApglichkeiten zur Programmverwertung A¼ber die intendierte Ausstrahlung hinaus haben daher - auch in Deutschland - als zusActzliche Einnahmequelle eine immer grApAŸere Bedeutung. Im Rahmen der Mehrfachverwertung nimmt die Vermarktung von Programmen A¼ber deutsche LAcndergrenzen hinweg eine wachsende Rolle ein. Der internationale Markt bietet zudem Potentiale im Hinblick auf Programmproduktion bzw. Rechtebeschaffung. In diesen beiden Sektoren des deutschen TV-Rechtehandels ist die vorliegende Arbeit angesiedelt. Im internationalen TV-Rechtehandel ist es unerlAcsslich, die Marktstrukturen und aktuellen Entwicklungen anderer LAcnder zu kennen. Die HauptmAcrkte im internationalen Markt, die USA und andere LAcnder wie GroAŸbritannien und Frankreich, stehen dabei unter besonderer Beobachtung. DarA¼ber hinaus geben jedoch auch andere LAcnder aufgrund ihres Marktpotentials Grund fA¼r nAchere Betrachtungen. In diesem Zusammenhang ist wenig A¼ber den audiovisuellen Markt Spaniens verApffentlicht worden. Die vorliegende Arbeit schlieAŸt diese LA¼cke und beleuchtet den spanischen TV- und Videomarkt aus Sicht eines deutschen LizenzhAcndlers, der ZDF Enterprises GmbH. Konkrete Ziele dieser Arbeit sind es daher, den spanischen Fernseh- und Videomarkt gemAcAŸ den GeschAcftsaktivitActen eines deutschen TV-RechtehAcndlers zu bewerten, die deutsche Position fA¼r GeschAcftsbeziehungen mit Spanien im TV-Rechtehandel am Beispiel der ZDF Enterprises GmbH aufzuzeigen und Handlungsstrategien fA¼r das Unternehmen zu entwickeln. Um RA¼ckschlA¼sse A¼ber den spanischen Markt treffen zu kApnnen, wird eine Marktanalyse durchgefA¼hrt, die allerdings von der normalen Form abweicht. Es werden nicht wie A¼blich der Beschaffungs- und Absatzmarkt sowie darin vorherrschende Konkurrenzsituationen dargestellt. Dies ist aufgrund der Beschaffenheit des internationalen TV-Rechtehandels mit einer Vielzahl von weltweiten Anbietern und einem vielschichtigen Produktangebot nicht mApglich. Daher findet detailliert die Analyse des Absatzmarktes, in diesem Fall der Fernseh- und Videomarkt Spaniens, statt. Der Markt wird aus Sicht eines Rechteanbieters, der ZDF Enterprises GmbH, betrachtet. DarA¼ber hinaus flieAŸen Grundprinzipien des internationalen TV-Rechtehandels in die Bewertung des spanischen Marktes ein. Die Chancen im internationalen TV-Rechtehandel hAcngen sehr stark von den Eigenschaften des angebotenen Produktes, den audiovisuellen Werken, sowie der territorialen Herkunft und der individuellen Marktposition der Rechteanbieter ab. Aus diesem Grund werden zuerst die Apkonomischen und rechtlichen Grundlagen beim Handel mit audiovisuellen Werken beleucht und HandlungsmApglichkeiten eines deutschen TV-RechtehAcndlers anhand von gAcngigen Vertragsformen dargestellt. Im folgenden werden generelle Marktgesetze des internationalen TV-Rechtehandels aus deutscher Sicht erklAcrt. Das Kapitel dient der spActeren Vergleichbarkeit spanischer MarktverhAcltnisse mit denen anderer LAcnder. Die anschlieAŸende ErlAcuterung zu dem deutschen TV-RechtehAcndler ZDF Enterprises GmbH ist Grundlage fA¼r GeschAcftsstrategien der Firma im Hinblick auf Exporte nach Spanien und internationale Koproduktionen mit Spanien. Hauptteil der Arbeit ist die Analyse des spanischen Fernseh- und Videomarktes einschlieAŸlich der spanischen GeschAcftsbeziehungen mit dem Ausland in den beiden MAcrkten. Die Bewertung zu den HandlungsmApglichkeiten der ZDF Enterprises GmbH wird auf Basis der nationalen und internationalen Marktbedingungen Spaniens getroffen. GeschAcftsmApglichkeiten mit Spanien im Vertrieb und bei internationalen Koproduktionen werden fA¼r die ZDF Enterprises GmbH herausgearbeitet. Inhaltsverzeichnis: InhaltsverzeichnisI AbbildungsverzeichnisIV TabellenverzeichnisV AbkA¼rzungsverzeichnisVI GlossarVIII 1.Einleitung1 1.1EinfA¼hrung in die Problemstellung1 1.2Zielsetzung und Aufbau der Arbeit2 2.A–konomische und rechtliche Grundlagen der Rechteverwertung im TV-Markt4 2.1Gesetzlicher Schutz audiovisueller Werke4 2.2A–konomische Betrachtung audiovisueller Produkte6 2.2.1WertschAppfungs- und Verwertungskette6 2.2.2Rechtemarkt und RechtehAcndler8 2.2.3A–konomische Besonderheiten9 2.3Vertragsformen zur Verwertung audiovisueller Produkte11 2.3.1Verwertung nach Fertigstellung der Produktion11 2.3.1.1Lizenzvertrag im TV- und Video-Bereich12 2.3.1.2Lizenz-Pakete13 2.3.2Verwertungspotentiale vor Fertigstellung der Produktion13 2.3.2.1Pre-Sale14 2.3.2.2Kofinanzierung15 2.3.2.3Koproduktion15 2.3.3Vertriebsmandat17 2.3.4Zusammenfassender Vergleich der Vertragsformen18 3.Marktgesetze des internationalen TV-Rechtehandels19 3.1A–konomie der internationalen Rechteverwertung19 3.1.1Kriterien der internationalen Verwertbarkeit19 3.1.1.1Formal19 3.1.1.2Inhaltlich und dramaturgisch21 3.1.2HAphe des Preises und der Produktionsbeteiligung22 3.1.3MAcrkte des internationalen TV-Rechtehandels23 3.2Stellung Deutschlands in der TV-Rechteverwertung25 3.3Marktentwicklungen mit Auswirkung auf den TV-Rechtehandel27 3.3.1Fragmentierung des Marktes27 3.3.2Konzentrations- und Expansionsprozesse28 3.3.3Programmkosten28 3.3.4Internationale Koproduktionen28 3.3.5Gehandelte Programminhalte29 3.3.5.1Globalisierung vs. Nationalisierung29 3.3.5.2Boom bei Dokumentationen30 4.Der deutsche TV-RechtehAcndler ZDF Enterprises GmbH31 4.1Aufgaben und Organisation des Unternehmens31 4.2MarktaktivitActen des Unternehmens zur Rechteverwertung33 4.3Programm-Portfolio des Unternehmens36 4.4Position des Unternehmens in der deutschen TV-Rechteverwertung36 5.Analyse des spanischen TV- und Video-Marktes38 5.1Der spanische Fernsehmarkt38 5.1.1Gesetzliche und politische Rahmenbedingungen38 5.1.2Infrastrukturelle Zugangsvoraussetzungen42 5.1.3Nationales Nutzungsverhalten43 5.1.4Struktur der Sendelandschaft44 5.1.4.1Frei empfangbares Fernsehen47 5.1.4.2Digitales Fernsehen51 5.1.4.3Multikanal- und Bezahlfernsehen53 5.1.4.4AuslAcndisches bzw. transnationales Fernsehen55 5.1.4.5KonzernverbA¼nde im Fernsehmarkt56 5.1.5Zuschauerresonanz57 5.1.5.1Marktanteile einheimischer Sender57 5.1.5.2Zuschauerprofile einheimischer Sender58 5.1.6Programminhalte59 5.1.6.1Programmangebot einheimischer Sender59 5.1.6.2Zuschauerinteressen64 5.1.7Die spanische Produktionslandschaft67 5.1.7.1Struktur des Produktionssektors67 5.1.7.2Charakteristiken spanischer Produktionen70 5.1.8Die spanische Distributionslandschaft im Fernsehsektor72 5.2Der spanische Videomarkt74 5.2.1Infrastrukturelle Zugangsvoraussetzungen74 5.2.2Nationales Nutzungsverhalten74 5.2.3Struktur des Videomarktes75 5.2.3.1Verkaufs- und VerleihstActten78 5.2.3.2Video-Distributoren80 5.2.4Programminhalte81 6.Auslandsbeziehungen im spanischen TV- und Videomarkt83 6.1Import audiovisueller Programme Spaniens83 6.1.1Herkunft der Importe83 6.1.1.1Fernsehmarkt83 6.1.1.2Videomarkt88 6.1.2Preise der Importe89 6.1.2.1Fernsehmarkt89 6.1.2.2Videomarkt90 6.2Internationale Koproduktionen Spaniens90 7Beurteilung der spanischen MarktverhAcltnisse aus Sicht eines deutschen TV-RechtehAcndlers am Beispiel der ZDF Enterprises GmbH92 7.1Generelle Marktcharakteristika92 7.2Produktions- und Distributionssektor94 7.3Programminhalte und -beschaffung96 7.4BetActigungsfelder fA¼r die ZDF Enterprises GmbH98 7.4.1Lizenzvergabe99 7.4.2Internationale Koproduktionen101 8.Schlussbemerkung102 Literaturverzeichnis103 Anhang110... mit dem ICC und Solaris.483 Gerade bei den genannten groAŸen Produzenten aus dem dokumentarischen Bereich fAcllt deren Involvierung in ... Produzente Omnibus Pictures, Sevilla, VorstellungsgesprAcch von Sabine Weber am 22.12. 2004 483Vgl. Bavaria Film, Streiflichter ... S. 596 486Schmitz, Stefan, Produzent Avalon Producciones, Madrid, im Emailkontakt mit Sabine Weber 07.12.2005 487Vgl.


Title:Potentiale eines deutschen TV-Rechtehändlers im Auslandsgeschäft
Author: Sabine Weber
Publisher:diplom.de - 2006-05-08
ISBN-13:

You must register with us as either a Registered User before you can Download this Book. You'll be greeted by a simple sign-up page.

Once you have finished the sign-up process, you will be redirected to your download Book page.

How it works:
  • 1. Register a free 1 month Trial Account.
  • 2. Download as many books as you like (Personal use)
  • 3. Cancel the membership at any time if not satisfied.


Click button below to register and download Ebook
Privacy Policy | Contact | DMCA